Wir sind jetzt 3 Jahre alt. Eine Bestandsaufnahme machen wir lieber mal nicht… Bei den Auswertungen diverser Zahlen und Statistiken hätten die Kritischen unserer Freunde sicherlich einiges zum Stirnrunzeln. Andere wären unverblümter und würden die Sinnfrage direkt stellen.

Und hm, da ist schon was dran. In der Zeit (der doch recht lang anhaltenen Phase) der Projektplanung, waren Plattformen wie Bandcamp und Soundcloud ja eher noch unbekannt. Heute ist das anders, jeder Musiker kann heute, dank Bandcamp, Facebook und so weiter Selfreleases herausbringen. Wozu also noch ein (unbekanntes) Netlabel?

Und liest überhaupt (noch) jemand ellenlangen Artisttexte  und undurchsichtige Releasebeschreibungen? Da steckt viel Arbeit drin. Unbezahlt. Aber, lange Texte sind eher out. Für die Beachtung der anderen, da muss man schon was bieten. Social-Media ist ein Jahrmarkt, Aufmerksamkeit für den, der am buntesten tanzt, der am lautesten schreit, der die größte Verwandlung verspricht.

Nur, wir wollen keine Wunder versprechen, keine Seifenblasen aufpusten, keine Hypes erzwingen, vielleicht auch weil wir das eh nicht sonderlich gut könnten.

Lange Rede kurzer Sinn (neulich die Kritik bekommen, meine Texte könnten doch ein wenig knackiger sein- ich versuchs ja!):  Hier gehts primär schon lang nich mehr ums Netz. Im Netz findet ihr ein Gemälde von uns. Eine Fotografie. Das ist nur ein Teil von uns. Wir sind echt. Menschen. Wir haben gestritten, Ziele ausdiskutiert, neue Ideen entwickelt, viele wieder verworfen. Einige von uns sind ganz woanders, mittlerweile. Wir klimpern beim Bier auf Gitarren herum, unterhalten uns über Musik und wollen eigentlich auf nichts hinaus. Außer darauf, irgendwo in dieser Gesellschaft einen Platz zu bieten, in dem es nicht um Effizienz, Leistungsdruck oder den Kampf um Aufmerksamkeit geht, sondern wo man einfach mal sein kann. So wie man ist. Musikalisch vor allem.

Also: Lieben Dank an alle, die uns Support gegeben haben und noch geben werden…. Und yeah, wir sind jetzt 3!!!